Sonderrubrik / Exkursionen / Kursdetails

Gedenktafeln erzählen Stadtgeschichte(n) Von N.A. Otto bis Walraff

Kursnummer 191-1216
Kursstatus Anmeldung möglich Anmeldung möglich
Beginn Sa., 29.06.2019, 11.00 - 13.00 Uhr
Dauer 1 Termin
Dozent/-in Thomas van Nies
Kursort
Kursgebühr 9,00 €
Treffpunkt: Kirche St. Ursula, Haupteingang außen

Menschliches Leben dem Vergessen zu entziehen, ist ein durchgängiges Urmotiv bei der Stiftung von Gedenktafeln. Lässt sich dieses Motiv auch für jede Stiftung einer Gedenktafel festmachen, so zeigt sich ebenso, dass zu verschiedenen Zeiten und Gelegenheiten sich aus diesem recht diffusen Beweggrund einzelne konkrete Absichten herauslösen. Gedenktafeln im Dienste gesellschaftlicher, kultureller und politischer Ideen? Die Geschichte der Kölner Gedenktafeln beginnt mit der Clematius-Inschrift aus dem 4./5. Jahrhundert und geht aktuell bis in die neueste Gegenwart, hier wird an ein Opfer im Rosenmontagszug erinnert. Zwischen Domvollendung und Städtischen Puppenspielen entdecken wir reiche Facetten der Stadtgeschichte.



Termine

Datum
Sa., 29.06.2019
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Köln