Hygieneregeln und Rückverfolgbarkeit für Präsenzkurse ab August 2020

Nach den aktuellen Verfügungen des Landes NRW darf der Unterricht unter Einhaltung der Hygieneverordnung und der Abstandsregeln oder der „besonderen Rückverfolgbarkeit“ stattfinden. Bitte beachten Sie folgende Hygieneregeln:

• Rückverfolgbarkeit der Kontakte durch Anwesenheitslisten und Sitzpläne

• Beim Betreten des Schulgebäudes und des Unterrichtraumes sowie beim Aufenthalt in den Fluren muss eine Mund-Nase-Maske getragen und der Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten werden

• Gründliche Lüftung des Unterrichtsraums in den Pausen

• Toiletten bitte nur einzeln betreten

• Regelmäßiges und sorgfältiges Händewaschen

• Beachtung der Niesetikette

• Bei Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben

Während des Unterrichts ist das Tragen einer Mund-Nase-Maske nicht zwingend erforderlich.

Rückverfolgbarkeit: im Falle einer Infizierung mit dem Coronavirus müssen den Gesundheitsbehörden Kontaktdaten von Personen, mit denen man zusammengetroffen ist, schnellstmöglich benannt werden können. Damit diese Kontakte rückverfolgt werden können, muss die Anwesenheitsliste sorgfältig geführt werden. Nicht angemeldete Personen müssen mit Name, Adresse und Telefonnummer in die Anwesenheitsliste nachgetragen werden und sich unverzüglich online oder mit einer Anmeldekarte anmelden.

Besondere Rückverfolgbarkeit: auf den Mindestabstand von 1,5 m Unterrichtsraum kann verzichtet werden, wenn zusätzlich ein Sitzplan erstellt wird, aus dem hervorgeht, welche Person wo gesessen hat.

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, melden Sie sich gerne bei uns!

Hier finden Sie Informationen zum Coronavirus und zum Infektionsschutz in verschiedenen Sprachen.

Hier finden Sie die NRW-Coronaschutzverordnung.