Beratungszeiten

Die VHS Rhein-Erft ist offizielle Beratungsstelle für den Bildungsscheck. Im Weiteren finden Sie sowohl allgemeine Informationen zu diesen Förderungen und unsere Beratungszeiten.

Förderkriterien:

Bildungsscheck

Sollten Sie den Förderkriterien entsprechen, melden Sie sich mittwochs, 09:00 - 11:00 Uhr oder donnerstags, 14:00 - 16:00 Uhr unter 02232 94507-44 zum vorgeschalteten telefonischen Beratungsgespräch.

Unter folgenden Links finden Sie umliegende Beratungsstellen:


Bildungsscheck

Das Förderangebot des Bildungsschecks richtet sich an sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Selbstständige und Berufsrückkehrende. Förderhöhe: 50% der Kurskosten, max. 500 € pro Bildungsscheck.

Folgende Voraussetzungen sind ab dem 01.04.2020 gültig:

Individueller Zugang

  • Sie bezahlen die restlichen Kosten der Fortbildung
  • Sie haben Ihren Wohnsitz in NRW
  • die Fortbildung steht in einem individuellen beruflichen Zusammenhang
  • Sie haben innerhalb eines Kalenderjahres (gerechnet ab dem 01. Januar des aktuellen Jahres) noch keinen Bildungsscheck (im individuellen Zugang) erhalten
  • Einkommen:
    • min. 20.000 € und max. 40.000 € zu versteuerndes Jahreseinkommen (bei allein Veranlagten)
    • min. 40.000 € und max. 80.000 € zu versteuerndes Jahreseinkommen (bei gemeinsam Veranlagten)
  • Förderhöhe: 50% der Kurskosten, max. 500 €

Selbstständige, Freiberufler und Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind ebenfalls berechtigt.

Betrieblicher Zugang

  • Der Arbeitgeber bezahlt die restlichen Kosten der Fortbildung
  • Die Arbeitsstätte liegt in NRW
  • Betriebsgröße: weniger als 250 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
  • Unternehmen können max. zehn Bildungsschecks innerhalb eines Kalenderjahres (gerechnet ab dem 01. Januar des aktuellen Jahres) erhalten
  • maximal ein betrieblicher Bildungsscheck für dieselbe Person je Kalenderjahr

Von der Förderung ausgeschlossen sind:

  • Gemeinden, Kreise, kreisfreie Städt und Landesbehörden
  • Weiterbildungen , bei denen der/die Arbeitger/in gesetzlich zur Kostenübernahme verpflichtet ist

Weitere Informationen zum Bildungsscheck finden Sie auf der Internetseite des  Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Wichtig zu wissen
Zum Zeitpunkt des Beratungsgesprächs darf die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben!